Wissenswertes zur Grundsteuer

In fast allen Bundesländern ist die Angabe der Wohnfläche oder Nutzfläche für die Berechnung der neuen Grundsteuer erforderlich. Da die Quadratmeterangaben erheblichen Einfluss auf die Höhe der Grundsteuer haben, ist die sorgfältige Ermittlung dieser Flächen im eigenen Interesse. Werden die Angaben aus Bestandsunterlagen übernommen, so sollte überprüft werden, ob sie nicht zu hoch sind.
Gerne erstellen wir eine professionelle Wohn- und/oder Nutzflächenberechnung zu Ihrem Objekt.
Sollten Sie Interesse haben, sprechen Sie uns bitte frühzeitig an, da die Frist zur Übermittlung der Angaben an das Finanzamt Ende Januar 2023 abläuft.